music is the healing force of the universe

Meine Links:

 

Linkedin Profil:

Profil von Viola Kramer auf LinkedIn anzeigen

Viola Kramer auf pinterest www.pinterest.com/kramerviola

Viola Kramer auf SOUNDCLOUD

Viola Kramer - Komposition u.a. auf  Youtube

Viola Kramer - NOTEN kaufen

Viola Kramer - Klavierklasse bei Google

Viola Kramer - Klavierklasse bei Youtube

Pianomagie - www.pianomagie.eu

bei GOLOCAL

Viola Kramer bei Facebook:

Pianomagie - FB

ViolaKramer - FB

Missiles.de

Alemania  Bolivia (Fassung 1999) auf myspace

2015 Lebenslauf Biografie.pdf
Download

 

Veröffentlichungen

Kurzvita:

Jungstudierende an der MuHo Köln, Abt. Aachen im Fach Klavier, Gesang, Blockflöte. Abitur 1979. Abschluss des Studiums 1984.

Nach dem Studium LP-Aufnahmen mit DXP, Konzerttätigkeit im In- und Ausland mit diversen Bands (MIMI-Festival Frankreich, FIMI Festival Montral, USA uvm.)

Beginn der Arbeit mit vielen Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Literatur, Tanz, Bildende Kunst, Performance, Theater - immer auf der Suche nach neuen Ausdrucksweisen im Bereich des Klanges und der Verbindung mit anderen Künsten. Intensive Klang-Forschungen mit elektronischen Klangerzeugern.  Auftragsarbeiten für diverse Besetzungen sowie Theatermusik (Zuspielung und Live).

Nach dem Tod von Frank Köllges gestaltet sie regelmäßige Klangforschungen mit den verbliebenen „www.Missiles.de“ einmal im Monat in Köln. Steuerkonzepte für improvisierende Großformationen liegen ihr besonders am Herzen.

Preise für Neue Musik für Tanz, Elektronische Kammermusik für Oboe und VS (Prix Ars Elektronika) und Filmmusik.

 

 

Preise und Auszeichnungen:

2015 Nestroy für die Produktion Anna Karenina (Tiroler Landestheater) Wiener Theaterpreis NESTROY

2004 Bulgarien: Diplom in der Sparte „Beste Musik für Tanz“ für „Zaubergarten“ der Compagnie Irene K.

1993 Grant of NEW ENGLAND FOUNDATION for the arts, USA

1990 2. Preis beim 1. Synthesizerwettbewerb der Neuen Akademie Braunschweig für „The Always Anonymous Feeling“ für VS-Synthesizer Solo

1989 Anerkennung beim Prix Ars Electronica, Linz, Österreich für „Raindogs Awaikin’ “ für VS-Synthesizer und Oboe

1987 Golden Camera Award of Chicago für das Video „ADA, Gräfin Lovelace“; Bavaria-Studios, München. Produzent: Christian Mertens

 

Links befreundeter SeiteninhaberInnen:
 

Fotograf Ullrich Stiens: http://www.picture-stories.eu/ 


 

 

mail@violakramer.de
UA-35057451-1