music is the healing force of the universe

 24.9.2017 Kunstroute - Klangkunst in der Bismarckstr. 35 um 15 Uhr mit Stimme und Live-Electronic

missiles - adam noidlt missiles:  siehe www.missiles.de

21.10.2017 ImprOper im Südbahnhof Krefeld
Workshop und Konzert mit den Missiles.de by Adam Noidlt
Franz Kafka – Die Verwandlung

Circle Singing in der mu'fab:

25. September, 9. Oktober, 6. November, 4. Dezember

 

zurückliegende Ereignisse:

Circle Singing in der mu'fab:

9. Januar, 6. Februar, 6.März, 3. April, 8. Mai, 12. Juni, 3. Juli,

2.6.2017 Kunsthaus Rhenania "Chromatic Hurricane"
Einlass: 21:00 Uhr
Beginn: 22 Uhr bis Mitternacht
Pause: von 22:50 – 23:10

4.6.2017 Die Missiles.de im Dortmunder U

19.8.2017 die Missiles.de auf dem Kulturtag Oberscheid

 

2017 - April, 7. ff: Premiere "Traumflieger" - nach einer Idee von Heinz Bielefeldt, für die Bühne bearbeitet von Walburga Haberkern - Theater Brand Regie: Wilma Gier
von und für Kinder
Premiere: 7.4.2017

 

5.5.2017 Missiles.de im Kunsthaus Rhenania

6.1.2017 www.Missiles.de im Kunsthaus Rhenania "Peitschendirigat

"Wir nennen es Ludwig" vom 26.8.2016 bis 8.01.2017 im Museum Ludwig, Köln

Klanginstallation "Hymnen" für Minerva Cuevas

 

 

missiles - adam noidlt missiles:

23.09.2016 Missiles auf der Photokina mit Christina Thomas, Kunst

29.10.2016 Missiles im Aachener Ludwigforum:  SCHNP – 100 Jahre DADA – auch in Aachen

http://gzmklangbruecke.de/spielplan/details/428

Fotos und mehr HIER 

 

02.12.2016 Missiles im Kunsthaus Rhenania - End of the Year

 

 

Theater Works:

01.10.2016 DER STURM - Shakespeare Tiroler Landestheater Schauspieleröffnung im Großen Haus

http://www.landestheater.at/info/premieren/premieren-2016-17 

Kammermusik:

28.10.2016 Neue Musik Ensamble Aachen SCHNP – 100 Jahre DADA – auch in Aachen
eine Gemeinschaftskomposition mit sechs Aachener KomponistInnen

http://gzmklangbruecke.de/spielplan/details/423

2.9.2016  Missiles im Kunsthaus Rhenania - Workshop DADA - IST - MISSILES

5.8.2016 Missiles im Kunsthaus Rhenania "DADA-IST" 
http://kunsthaus-rhenania.de/index.html#a3620 
www.missiles.de

06.06.2016 20 UHr Circle-Singin in der MuFab Aachen - kommen, einatmen, mitsingen
http://www.mufab.de/node/399

10.06.2016 Missiles.de im Kunsthaus Rhenania, Köln -  live Kommentierung des Fußball-Eröffnungsspieles Rumänien gegen Frankreich Anpfiff: 21 Uhr

 

18.06.2016 · Südbahnhof Krefeld

17:00 Workshop Dirigat – ein Widerspruch zu frei improvisierter Musik?
Leitung: Viola Kramer

Nachlese:

https://www.youtube.com/watch?v=s9XKBEWCp9E

19:00 Uhr
Missiles – Mit und Ohne.
Improvisationsorchester Missiles, NRW
Die Missiles gestalten ihre Improvisationen u.a. mit
Dirigatzeichen des Schlagzeugers Frank Köllges.
Sie bieten den Workshop-TeilnehmerInnen
ihre Zusammenarbeit für das Konzert an.
mehr HIER:

http://werkhaus-krefeld.de/5050/frei-zwei-konzerte/


21.06.2016 Circle-Singing in der Klangbrücke - offenes Singen ohne Text und ohne Noten
19:30 Uhr Klangbrücke
Ein offenes Sing-Konzept, bei dem alle nach Lust und
Laune mitmachen können.
Leitung: Viola Kramer
www.violakramer.de/circle-singing.html

Veranstalterseite:

http://gzmklangbruecke.de/nachrichten/225

 


02.5.2016 Circle-Singing in der mufab http://www.mufab.de/node/399

04.04.2016 Circle-Singing in der Mu'fab 

07.03.2016 Circle-Singing in der Mu'fab 

01.04.2016

ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania Einlass: 21 Uhr

02.11.2015 Wien: Verleihung des Wiener Theaterpreises NESTROY http://www.nestroypreis.at/

 mit live-Übertragung im ORF


06.11.2015 Missiles.de ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania Einlass: 21 Uhr 8/5€ Eintritt Motto: unpluged

04.12.2015 Missiles.de ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania Einlass: 21 Uhr 8/5€ Eintritt MOTTO:
70 Jahre Frieden - Live Hörspiel-Vertonung um den täglichen Kampf im Alltag, in der Gesellschaft, in der Familie, in der Partnerschaft!

 

04.09.2015 Missiles.de ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania Einlass: 21 Uhr 8/5€ Eintritt

21. 8.2015 Deep Mind - Abstract Soundscapes 20 Uhr in der Alten Kirche in 54578 Wiesbaum

http://www.faberludens.de/faberludens/seiten/aktuelles.htm

12.06.2015 Duo Pastuszyk-Kramer, Theresienkirche Aachen

26.5.2015 Deep Mind - Abstract Soundscapes - FIM Basel

19.05.2015 Deep Mind - Abstract Soundscapes Köln, Loft, Wissmannstr. 30 50823 Köln 05.06.2015
18.04.2015 Impro-Oper MISSILES.de Krefeld Südbahnhof
07.03.2015
Anna Karenina in Tiroler Landestheater bis 31.

27.02.2015 Missiles.de ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania Einlass: 21 Uhr 8/5€ Eintritt
30.01.2015 Missiles.de ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania Einlass: 21 Uhr 8/5€ Eintritt
05.12.2014 Missiles.de ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania Einlass: 21 Uhr 8/5€ Eintritt
09.11.2014
Totentanz Kaiser Karl, Rathaus Würselen; Regie: Mona Creutzer
07.11.2014
Totentanz Kaiser Karl, Klangbrücke Aachen Regie: Mona Creutzer
31.10.2014 Missiles.de ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania Einlass: 21 Uhr 8/5€ Eintritt

25.10.2014 Trio Kimmig-Studer-Zimerlin und Viola Kramer Klangbrücke Aachen 20 Uhr
                   Gesellschaft für Zeitgenässische Musik Aachen & Soundtrip NRW

19.10.2014 Hommage an Hildegard Knef im Theater Brand - mit Claudia Vickus


10+11.10.2014 Premiere Blume und Baum Compagnie Irene K. in Eupen
mehr HIER: Die Blume und der Baum


28.09.2014 Duo Regina Pastuszyk, Klarinetten & V.K. Klavie, Brug Rode, Herzogenrath



27.09.2014 Missiles.de beim Festival Kobhalle DOKU:

 

12.09.2014 Missiles.de beim Roboterfestival in Robodonien

Eindrücke HIER:

 

 

05.09.2014 Missiles.de im Kunsthaus Rhenania

bis 27.6.2014 HIER zu hören: Tape-Song 2008 Remix 20014:

http://www.ndr.de/info/programm/Wie-klingt-die-NSA,nsahoeren100.html

04.07.2014 Missiles.de ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania Einlass: 21 Uhr 8/5€ Eintritt
10.07.2014 Try out, Die Blume und der Baum, Festival Mômes en Scène, Delle (F)
01.08.2014 Missiles.de ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania - Sonderveranstaltung im Rahmen einer Ausstellung - ohne Eintritt; Konzept: Raumbeschallung mit mobilen KlangQuellen - "Klangwald"
30.05.2014 ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania!  Missiles.de
02.05.2014 ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania!  Missiles.de

04.04.2014 ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania!  Missiles.de

03.04.2014 Pfarrzentrum St. Donatus: Hommage an Hildegard Knef

07.03.2014 ab 22 Uhr im Kunsthaus Rhenania!  Missiles.de
04.10.2013 Kunsthaus Rhenania, Köln

08.11.2013 20-24 Uhr Wissenschaftsnacht Aachen:   Missiles.de

6.10.2013 17 Uhr Duo mit Regina Pastuszyk (Klarinetten)
Dozentenkonzert des DTKV Kirche St. Ulrich, Ulrichstr. 110, 50226 Frechen
http://www.wochenende-frechen.de/rag-aui/docs/761150/frechen
www.alt-sankt-Ulrich.de

29. September, 201319 Uhr Theater und Orchester Heidelberg: Premiere Emilia Galotti; weitere Termine HIER:

http://www.theaterheidelberg.de/spielplan/produktion/393

27.September,  20 Uhr Viola Kramer - Orgel, Elektronic & Stimme in der Christuskirche, Mainz: http://www.dreimalklingeln.de/kuenstler-2013/von-a---z.html

eine schöne Kritik findet man HIER:
http://www.wiesbadener-kurier.de/region/kultur/theater/13485864.htm

25.4.2013 Literatur im Pius mit Ulrike Scheidt-Pegels, Wort und Viola Kramer, Klavier (Chopin, Beethoven, Kramer)

2013 im Januar:  Wiederaufnahme von Elektra in Heidelberg!

27. Oktober 2012 20.00 Uhr Freiburg, Kaisersaal im Historischen Kaufhaus, Münsterplatz 24, 79098 Freiburg
Bundes-GEDOK-Konzert - "Stimme PLUS" mit der Komposition "Hängemattensätze"
Text: Alma Larsen, München
Das Programm und nähere Informationen kann man HIER herunterladen: Bundes-GEDOK-Konzert 2012 in Freiburg
ein kleiner Eindruck HIER (Sprecherin: Alma Larsen)

 

2012, 22.September "Kölner Musiknacht" 22 Uhr in der Studiobühne Stadtgarten, Venloer Straße
"Stop the Clock"  
mit: "Rasender Stillstand"
Das Improvisationskollektiv um Saxophonist Jeffrey Morgan widmet sich dem Gedankenkonstrukt „Zeit“. Und wie Klang sich in Zeit verwandelt und umgekehrt, erprobt das Sextett bis an den Rand von zeitloser Stille und des rasenden Stillstands. Davor herrscht Lebendigkeit, laut sprühend vor Energie und Buntheit. Stop the Clock bedeutet daher: Klang-Zeit und Klang als Lebenszeichen. Man höre genau hin – und man wird die Welt und sich mit anderen Ohren hören.

mit:
Konrad Döppert - synthesizer; Matthias Kaiser - geiger & electronics; Viola Kramer - stimme & electronics ; Uwe Laukeningkat - drums; Jeffrey Morgan - saxophon
Lukas Simonis- e-guitar (Rotterdam)

KlangZeit LebensZeit ZeitZeichen- Klang als Lebenszeichen.

Rasender Stillstand.
Gemeinsames Tönen.
Vermischung von Klängen, Addition der Frequenzen.
Vibrasjon.
Hinhören, zuhören.
Reagieren, antworten.
Kommunikation.
Berühren und Trennen.
Umrahmung der Stille.
Stille erkennbar machen durch ihr Gegenteil: Klang.
Klang ist Leben.
Leben ist BUNT.
Bunt ist graunicht.
Graunicht ist SCHWARZ und WEISS.
Es gibt das eine nicht ohne das andere.
Zeit ist Klang.

Forschend wird gemeinsam das Gedankenkonstrukt "ZEIT" untersucht. Das Leben kommt aus der zeitlosen Stille und geht wieder dahin. Dazwischen ist Lebendigkeit, laut sprühend vor Energie und leise geformt wird an unsere Herkunft erinnert. Rasender Stillstand. Musik gibt der Stille einen Rahmen durch den ein wenig die Ewigkeit schimmert.

2012 Samstag, den 1. September: Stromfestival im Kunsthaus Rhenania, Köln mit den Missiles (www.missiles.de)

2012: Elektra nach Sophokles am Theater Heidelberg Premiere 25.02.2012

zu den Kritiken HIER:
http://www.theaterheidelberg.de/spielplan/event/266/Elektra

 

Zwischendurch mal ein kleines Filmchen gemacht mit einem Text von Emma Crebolder aus Maastricht

Befreiung

Die Haare in einem Knoten fest geschnürt
Wer macht sie wehend um ihren Kopf
ach, sie streicht wehmütig glatt
die Triebkraft
den wilden Kranz
wer hebt sie aus dem Haus
wo sie die Kinder erwartet
den Mann

während der Geschmack von Wind und Vögel
einer fernen Nacht sie beschleicht
hat sie ihre Bluse geöffnet (am Fenster)
nun beschleicht sie große Wut

niemand der ihr etwas ansah
später am Tag
doch sie weiß
dass sie morgen
ihre Bluse
ein stück weiter
öffnen
wird.

 

2011:

15.10. 2011 Mönchengladbach 20 Uhr (geändert wg. Fußballspiel) Theater im Nordpark (TiN), Am Nordpark 299

10.09.2011: Kölner Musiknacht mit "SHARKFINSOUP"

Stadtgarten - STUDIO 22 Uhr
Venloer Str. 40, 50672 Köln, www.stadtgarten.de,
Hans-Böckler-Platz/Westbahnhof: DB, U 3, 4, 5; Friesenplatz: U 12, 15

Sharkfinsoup

Viola Kramer – Stimme und Elektronik
Jeffrey Morgan – Sopransaxophon
Matthias Kaiser – Geige und Elektronik
Mike Goyvaerts – Perkussion
Uli Phillipp – Kontrabass und Elektronik
Konrad Döppert – Synthesizer und Einspielungen

Benannt hat sich dieses etwas andere Jazz-Kollektiv um Saxophonist Jeffrey Morgan nach einer chinesischen Spezialität, der Haifischflossen-Suppe. So ökologisch unkorrekt der Bandname ist, so nahrhaft für die Ohren ist immerhin das, was man in den Grenzbereichen zwischen Stille und Tonkaskaden, zwischen Klangfarbenflächen und skurrilen Sound-Impulsen entdeckt. Und bisweilen glaubt man sogar, einen Hund bellen zu hören .

ca 3' Ausschnitt:

//youtube.com/watch?v=_WX31GJPpaU

04.09.2011: Wiedereröffnung des Klaus-Peter Schnüttger-Webs Museum in Köln
www.simultanhalle.de
Töne, Geräusche, Musik
Das akustische Werk von KPSW
Die Aachener Pianistin Viola Kramer wird einige Originalkompositionen von KPSW  sowie  Klavierstücke, die von KPSW beeinflusst sind, vortragen. Ulrich Tillmann stellt zwischen den Stücken Tondokumente aus der umfangreichen Sammlung des Museums vor.  Mit freundlicher Unterstützung des KunstSalon e.V. Köln

 

 

24. März 2011 um 20 Uhr - Premiere "Xtra Large" im Capitol in Eupen!
 - im Rahmen des "scenario Theaterfestivals" -
Capitol Eupen, Neustraße 79, 4700 Eupen

Es ist eine sehr sehr schöne Arbeit geworden die ich zusammen mit Danny Gallo aus St. Vith erarbeitet habe!  Für mich richtet sich das Stück nicht nur an Kinder und Jugendliche sondern an alle, die sich ihren inneren Ängsten gegenüber Veränderungen stellen wollen und die bereit sind, ihren Blick auf sich selbst und die Dinge zu verändern. Bereit sein für die
Vielfalt des Lebens, so ist auch die Musik angelegt: provozierend neutönerisch, verspielt humoristisch, pubertär discothekisch.
Wo steht man als Erwachsener? Was ist das: erwachsen zu werden, erwachsen zu sein?
Gibt es zu diesen Fragen überhaupt Antworten?

Video-Kostprobe hier:

Xtra Large - extract (10 minutes) from IRENE K on Vimeo.

 

zukünftige Aufführungen und mehr Informationen hier:
http://www.irenek.be/compagnie-de/kreationsprojekte/choreografien/Xtra_Large.php
 

 

Weitere Hörproben aus der Arbeit X-tra Large für die Compagnie irène k .be zusammen mit Dany Gallo:


03.09.2011: Ausstellungseröffnung Heide Haike, Detmold (GEDOK)

14.08.2011: zu Gast bei Café Rick im Kukuk an der Grenze, Aachen

11.06.2011: Musik in Mönchengladbach mit Miro Dobrowolny

09.06.2011: Musik in Mönchengladbach mit Miro Dobrowolny

 

 

So.24.10.2010, 18 Uhr

neue musik ensemble aachen

 

 

 

klangbrücke aachen
(Vorverkauf) 

klang-t-räume

Konzert mit Werken von Komponistinnen aus NRW

Werke von.B.Bertelsmeier,J.Fontyn,V.Kramer,Ch.C.Messner,Ch.Seither und K.Zeynalova

Gefördert vom Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen durch den Landesmusikrat NRW

 7.November 2009 22h15 Citykirche Mönchengladbach Alter Markt "womans music"

 20. September Krefeld, Pax Christi Kirche in Krefeld - Glockenspitz 265 um 18 Uhr

"Zilverstad" ein szenisches Oratorium von Miro Dobrowolny Hörbeispiel hier: http://www.mirodobrowolny.de/video.htm
  

19. September: Kölner Musiknacht, Italienisches Kultur- Institut 23 Uhr

NM:TSA new music: technical space of art

Anne Krickeberg – Cello, Stahlcello, Nyckelharpa, Viola da Gamba, Laptop, Zuspielungen; Joseph Suchy – : E-Gitarre, Live-Elektronik; Richard E. Bade – E-Bass, Keyboard, Motoren, Live-Elektronik, DJ; Marta Dotkus – Cembalo, Keyboard; Viola Kramer – E-Piano, Stimme, Laptop; Hannes Hölzl – Laptop / Sound-processing, Effekte; Echo Ho – Laptop / Sound-processing, Stimme, Effekte; Sven Schulz – Laptop, Saxophon; Michael Plewka – Elektrisches Rad, Laptop; Holger Mertin – Perkussion; Luis Negron – Videoanimationen

Musiker und Medienkünstler begegnen sich mit Cello, Schlagzeug, E-Gitarre, Cembalo, E-Piano, Laptop, Stahlcello und einem Elektrischen Rad. In einer Komposition von Anne Krickeberg bringen sie sehr persönliche Klangvisionen zum Ausdruck und erschaffen mit ungewöhnlichen Interfaces und Bildern eine neue Definition des Raumes. Klassik und Pop, digitales Experiment, Rockmusik und futuristische Soundscapes verschmelzen zu einem ungewöhnlichen Finale.

http://www.koelner-musiknacht.de/deu/buehne.php?id_buehne=9

12. September 2009 Klangbrücke Aachen:

Neue Musikensemble Aachen spielt "Tradition 0911"
von Viola Kramer in der Besetzung:

Catharina Marquet – Sopran
Olaf Futyma – Flöten
Regina Pastuszyk – Klarinetten
Marta Lemanska – Violine
Tom Morrison – Viola
Mateusz Kwiatkowski – Violoncello
Ludger Singer – Klavier
Manou Liebert – Harfe

 Die aktuelle Hörprobe ist die Strophe 4 des buddhistischen Gebetes der Komposition Tradition 0911.

Neue Musik die fasziniert, überrascht und berührt steht auf dem Programm dieses Konzertes. Mit Werken von Komponistinnen aus NRW bietet das Neue Musik Ensemble Aachen ein Hörerlebnis mit unterschiedlicher Klang- und Form-Ästhetik unserer Zeit. Neben Stücken mit Bezug zu Tradition und Tonlität, erklingen auch Kompositionen die alles Erwartete vermeiden oder aussereuropäische Einflüsse verarbeiten; ebenso werden elektronische Medien eingesetzt. Als Inspirationsquellen dieser Musik dienen sowohl situative Erlebnisse, als auch Gedichte, Gebete und Stimmungsbilder.
Seit 2003 besteht das Neue Musik Ensemble Aachen (NMEAC). Es ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt und präsentiert spannende und spektakuläre Konzerte. Alle acht Mitglieder des Ensembles verbindet das Ziel, mit engagierten und überzeugenden Interpretationen Zeitgenössischer Musik ein breites Publikum zu erreichen. Auch die veranstaltende Gesellschaft für Zeitgenössische Musik Aachen e.V. setzt sich seit mehr als 20 Jahren für niveauvolle und aussergewöhnliche Musikerlebnisse in Aachen ein.
Das NMEAC präsentiert in diesem Konzert Kompositionen von Viola Kramer, Joanna Stepalska-Spix, Shoko Shida, Yasuko Yamaguchi und Khadija Zeynalova: Ein Gipfeltreffen von Komponistinnen, Interpreten und Menschen, die Neue Musik unterstützen und fördern.

Das Konzert wird gefördert von Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein –Westfalen durch den Landesmusikrat NRW.
[www.neuemusikensembleac.de]

EINTRITT 15,-/10,-

Spiegel im Spiegel mit Natalia Murariu (Körper) und Viola Kramer (Musik)

Der Narr ist tot. Es lebe die Kunst. Sie kleidet sich nun bunt und auffällig und gebärdet sich wie ein Tor. Unterhaltend, belustigend - und doch untergründig den flirrenden Facettenspiegel hochhaltend in dem man prismatisch gebrochene Wahrheiten sieht: die Wahrheit setzt sich aus vielen verschiedenen Wahrheiten zusammen, und jede Facette ist ein Teil des Ganzen und in sich genau so wahr wie ihr Gegenteil.
Was sieht man im Spiegel? Sich selbst. Seine eigene Wahrheit. Seine eigene Weltsicht. Doch ist das wahr? Die Welt im Spiegel ist spiegelverkehrt. Verdreht. Seitenverkehrt. Verrückt. Natalia Murariu lässt ihren Körper von inneren Welten, von inneren Seelen-Zuständen erzählen. Musikalischer Gegenpol sind die elektronischen Klänge und Stimmeskapaden von Viola Kramer. Gemeinsam erzeugen beide eine poetische Spiegelfläche, in die die Betrachter hinein blicken, um sich darin zu erkennen: man sieht, was man darin sehen möchte und was man selbst darin erkennen kann. Es sind die eigenen Gedanken und Projektionen, ausgelöst durch das künstlerische Geschehen. 
Es findet ein transformierender Prozess statt, der einen bereichert entlässt, egal was man gerade eben gesehen und erlebt hat. Es ist eine Erinnerung an einen Moment im Leben erzeugt worden, in dem man sich und sein Leben intensiv gespürt hat.

Selbst ist die Frau mit Natalia Murariu (Körper) und Viola Kramer (Musik)

13.09.2009 Köln

02.10.2009 Theaternacht Köln

 

 


 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

mail@violakramer.de
UA-35057451-1