music is the healing force of the universe

 

Mittlerweile blicke ich auf vier Chorkompositionen zum Thema Weihnachten zurück. Begonnen hat alles 2013 mit einem "Weihnachts-Kanon 2013".

Es folgte "Merry Christmas 2014" in der Ästhetik eines Circle Songs.

2015 dann ein bilingualer "Weihnachts-Circle-Song 2015" mit 14 Stimmen (!), die natürlich nicht alle gleichzeitig zu singen sind. Kleinere Chöre machen einfach weniger Hooklines.

Dieser "Weihnachts-Circle-Song 2015" hat im Zentrum eine etwas trickige Haupt-Hook-Line (siehe System 4).
Darüber Chor 1 (erste Akkolade), den man auforchestrieren kann, oder man kann damit beginnen. Die Unterstimme des oberen Chores kann mn auch als Neben-Hookline du
rchlaufen lassen. Dann läßt man zB den oberen Chor verstummen, und läßte die zweite Akkolade ("Glöckchen" - oder versetzte Minimal-Motive) mit den Haupt-Lines erklingen, orchestriert dann die dritte Akkolade Stimme für Stimme dazu und zum Schluß kann man dann noch ad libitum ein Tutti wagen.
Das sind 14 Stimmen - es gäbe auch noch mehr Möglichkeiten der Erweiterung, zB Human Beat box u.ä. Man hat also eine Grundlage, die man nach belieben erweitern kann.

2016 dann wieder eine übersichtlichere Gemeinschaftskomposition mit meinen Mu'Fab Circle Singers. Krankheitsbedingt nur mit vier Sängerinnen. Geht auch!

 

HIer kann man die bisherigen W-Songs anhören:

 

Die Noten:
 

 

 

 

Harmonieschema für "Merry Christmas 2014":

||: F  | C  | Dm | F7 | Bb | F  | G7 | C  :||

 

 

 

Der Weihnachts-Circle-Song 2015 kann nach Belieben gestaltet werden. Die Haupt-Hookline ist im 4. System. Zusammen mit der Unterstimme des oberen Chores (oberste Akkolade) entsteht der eigentliche Charakter des Stückes. Die Echostrucktur der 2. Akkolade ist eine hübscha Abwechslung. Der unterste Chor (unterste Akkolade) kann zB erst einmal mit der Basslinie beginnen und dann kommen die anderen Stimmen one by one hinzu.

 

mail@violakramer.de
UA-35057451-1